Galleria Borghese, Peter Paul Rubens, Pietà

Galleria Borghese, Peter Paul Rubens, Pietà

Peter Paul Rubens, Siegen 1577 – Antwerpen 1640

Rubens lernte bei mehreren Malern in Antwerpen und wurde dort 1598 als Meister in die Lukasgilde aufgenommen. Von 1600 – 1608 hielt er sich in Italien auf und lernt die italienische Malerei in Mantua, Genua, Venedig, Florenz und Rom kennen. Ab 1608 lebte er in Antwerpen, wo Nicolaas Rockox, mehrfach Bürgermeister von Antwerpen, zu seinem wichtigsten Mäzen wurde. 1609 wurde Rubens von Erzherzog Albrecht VII. von Österreich, Regent der spanischen Niederlande, und dessen Gattin Isabella von Spanien zum Hofmaler ernannt. In den Jahren 1628 – 1630 reiste er im Auftrag von Friedrich Heinrich von Oranien, Statthalter der Vereinigten Niederlande, in diplomatischer Mission an die Höfe von England und Spanien. Rubens unterhielt in Antwerpen eine große Werkstatt und wurde zum bedeutendsten flämischen Barockmaler. Sein umfangreiches Werk umfasst Porträts, Landschaftsbilder, religiöse und mythologische Historienbilder sowie monumentale Decken- und Gemäldezyklen.

Posted by >HEN-Magonza on 2012-07-15 09:30:52